Johannes Gutfleisch - Violoncello



Johannes Gutfleisch war während seiner Schulzeit am Gymnasium bei St. Stephan Gaststudent am Augsburger Leopold-Mozart-Konservatorium bei Fred Buck, Markus Wagner (Cello) und Ernst Mauss (Klavier). Er studierte anschliessend Cello bei Brunhard Böhme an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar sowie an der Hochschule für Musik in Köln bei Claus Kanngiesser. Meisterkurse bei Harvey Shapiro und Wolfgang Boettcher sowie beim Abegg-Trio, beim Petersen-Quartett, beim Amadeus Quartett und anderen ergänzten seine Ausbildung.

Gutfleisch ist seit 2001 Vorspieler bei den Augsburger Philharmonikern. Er spielte u.a. im Neuen Rheinischen Kammerorchester, im Schleswig-Holstein-Festivalorchester, der Staatskapelle Weimar, in der Bayerischen Kammerphilharmonie und der Staatsphilharmonie Nürnberg.

In verschiedenen Kammermusik-Formationen war er z.B. beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, beim Kunstfest „pèlerinages“ Weimar, beim Festival der 1000 Töne, beim Deutschen Mozartfest, in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste sowie bei zahlreichen Kammerkonzerten für das Theater, für die Augsburger Kunstsammlungen und das Bayerische Textilmuseum zu hören. Seine Konzerte wurden mehrfach vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet. Seit 2009 ist er künstlerischer Leiter der Reihe „Zukunftsmusik“.


IMG_7596